Frauen aktiv

::Geschichte::





Frauenfußball beim TBN:
seit 1994 Spielgemeinschaft mit dem TSV Grötzingen;
seit 1996 spielen die Frauen vollständig als Team des TBN;

Die Frauenmannschaft des TB Neckarhause konnte, nachdem einige Jahre ein Platz im oberen Viertel der Tabelle erreicht wurde, in der Saison 1998/99 erstmals den Meistertitel der Kreisliga Neckar/Fils erreichen. Der Sprung in die Landesliga wollte jedoch trotz Qualifikation für die Aufstiegsspiele nicht gelingen, wahrlich knapp wegen nur einem Tor. Trotz der „Trauer“ über den NICHT-Aufstieg wurde der bis dato größte Erfolg bis früh in die Morgenstunden gefeiert. Das ist sozusagen ein Markenzeichen der TBN-Fußballfrauen: Auch nach schmerzlichen Niederlagen werden die Köpfe nicht in den Sand gesteckt, sondern durch Zusammenhalt und frischem Ehrgeiz wird erneut angegriffen und versucht die gesteckten Ziele zu erreichen.
Die bisher größte Siegesserie starteten die TBN- Frauen in der Saison 2003/04, ungeschlagen konnte man den Meistertitel, den Gewinn des Bezirkspokals und den Aufstieg in die neu eingeführte Regionenliga feiern. Auch in der Regionenliga 3 lief es im folgenden Jahr mehr als gut für den TBN. Nach 16 Siegen in Folge stand man, mit einem 18 Punkte- Abstand, erneut ganz oben in der Tabelle. Erstmals ging in dieser Saison auch eine zweite Frauenmannschaft in der Bezirksliga an den Start.
Selbst in der Landesliga 2 konnte keiner die Frauenmannschaft des TB Neckarhausen stoppen. Wie in den letzten Jahren durfte man am Ende jubeln, der Durchmarsch von der Bezirksliga in die Verbandsliga war perfekt. Einziger Wermutstropfen war, dass Coach Daniela Lutz, die den TBN nach langjähriger Zusammenarbeit in die Verbandsliga führte, mit diesem Erfolg aus privaten Gründen ihren Platz räumte. Ersatz wurde in Mustafa Göktas gefunden. In der Verbandsliga warteten nun härtere Brocken auf die Kickerinnen vom Beutwang, so dass die ein oder andere Niederlage verkraftet werden musste. Nichtsdestotrotz konnte man mit dem Erreichen des 6.Platz zufrieden sein.
In der Saison 2007/2008 verbuchte die zweite Frauenmannschaft ihren bisher größten Erfolg. Nachdem man sich im Vorjahr noch mit dem Titel des Vize- Pokalsiegers begnügen musste hielt man dieses Mal den Pott in Händen. Die erste Mannschaft, die nun unter der Leitung von Mustafa Göktas und Daniele La Pietra stand, konnte sich in der Verbandsliga verbessern und erreichte einen guten Rang 4.
Die Saison 2008/2009 sollte nun die bisher erfolgreichste Verbandsligasaison werden. Nachdem einige Verstärkungen an den Neckar gewechselt sind, musste sich das Team erst finden und belegte nach der Vorrunde einen eher enttäuschenden Mittelfeldplatz. In der Hallensaison löste sich der Knoten und der Gewinn der württembergischen Hallenmeisterschaft konnte gefeiert werden. Dieser Erfolg beflügelte die Amazonen vom Beutwang. In der Feldrunde ließ man sich keinen Punkt mehr nehmen und schlug sogar den bis dahin ungeschlagenen Meister SC Unterzeil- Reichenhofen. Mit dem 2.Platz konnte man einen Erfolg feiern, mit dem nach der Vorrunde keiner mehr gerrechnet hatte. Am Ende fehlten nur 4 Punkte zum Aufstieg. Auch die zweite Mannschaft, die nun unter der Leitung von Frank Sauber steht, durfte am Ende wieder jubeln. Der erneute Gewinn des Bezirkspokals konnte verbucht werden, zum Aufstieg in die Regionenliga fehlte aber wie in den vergangenen Jahren das nötige Quäntchen Glück.
Mit dem Ausgang dieser Saison war man sehr zufrieden, dennoch sollte in der darauffolgenden Spielzeit alles noch einmal getoppt werden. Ohne Wechsel auf der Trainerbank und mit einigen Neuzugängen startete man in die Saison 2009/2010. Die gute Vorbereitungsphase versprach nicht zu viel, schnell wurde sowohl in der Verbandsliga, als auch in der Bezirksliga klar, dass die Mannschaften aus Neckarhausen das Maß der Dinge waren. Ohne auch nur einen einzigen Punktverlust konnten beide Teams die Herbstmeisterschaft feiern, die Schützlinge von Frank Sauber mussten dabei nicht einmal ein Gegentor in Kauf nehmen.
Auch in der Halle lief es wieder rund, neben dem Gewinn der Hallenbezirksmeisterschaft konnte erneut der Gewinn der württembergischen Hallenmeisterschaft verbucht werden.
Die Siegesserie in der Verbandsliga wurde nach 22 Spielen durch ein Unentschieden gestoppt, am Ende stand man jedoch mit 7 Punkten Vorsprung ganz oben in der Tabelle. Der Aufstieg in die Oberliga war somit perfekt! Die zweite Mannschaft musste sich zwar im Bezirkspokalhalbfinale geschlagen geben, aber dies änderte nichts am Siegeszug in der Bezirksliga. Ohne Gegentreffer und mit 8 Punkten auf den Zweitplazierten wurde der damit verbundene lang ersehnte Aufstieg in die Regionenliga erreicht. Auch beim Erdinger Meistercup überraschte die zweite Mannschaft mit einem vierten Platz.
Das absolute Sahnehäubchen dieser erfolgreichen Saison war aber der zweite Platz im wfv- Pokal der ersten Mannschaft. Da der Pokalsieger selbst nicht teilnahmeberechtigt war, konnte man sich für den DFB- Pokal qualifizieren.

Seit Mitte Juli läuft nun die Vorbereitung der Saison 2010/2011, mit derselben Unterstützung und dem Engagement werden sich beide Mannschaften sicherlich in den neuen Klassen behaupten können!

 


Erfolge der Frauenfussballmannschaft des TB Neckarhausen

1998/1999 Meister Kreisliga und Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur Landesliga
1999/2000 Bezirkspokal- Finalist
2000/2001 Bezirkspokal- Finalist,
Erreichen der 3. Runde im wfv- Pokal gegen Regionalligist TSV Tettnang
2001/2002
Bezirkspokal- Sieger
Erreichen der 2. Runde im wfv- Pokal gegen Oberligist FV Faurndau
2002/2003 Bezirkspokal- Sieger
2003/2004 Meister Kreisliga, Aufstieg in die Regionenliga, Bezirkspokal- Sieger
2004/2005 Meister Regionenliga, Aufstieg in die Landesliga, Bezirkspokal- Finalist
2005/2006 Meister Landesliga, Aufstieg in die Verbandsliga
2006/2007 Hallenbezirksmeister, Bezirkspokal- Finalist (TBN II)
2007/2008 Bezirkspokal- Sieger (TBN II)
2008/2009 wfv- Hallenmeister, Vizemeister Verbandsliga, Bezirkspokal- Sieger (TBN II)
2009/2010 Hallenbezirksmeister, wfv- Hallenmeister, wfv- Pokalfinalist und DFB- Pokalqualifikation,
Meister Verbandsliga, Meister Bezirksliga, Zweite Runde DFB Pokal

2010/2011 3ter Oberliga, Pokalfinalist, DFB Pokalqualifikation
2014/2015
Bezirkspokalsieger















Mädchenfussball beim TBN

Auch die Mädchen-Mannschaft wechselte 1996 nach Neckarhausen. Den ersten Erfolg feierten unsere „Kleinen“ in der Saison 97/98, als sie ungeschlagen Meister wurden und in die Leistungsstaffel aufstiegen. Dies bedeutete allerdings um einiges längere Anfahrtswege zu den Auswärtsspielen wie bisher gewohnt, z.B. bis nach Spaichingen. Ein Jahr lang konnten sich die fußballbegeisterten Mädchen in der Leistungsstaffel halten, doch aufgrund des erreichten Alters von 16 Jahren (Grenze Mädchen/aktiv) kamen einige zu den aktiven Frauen, und mussten nun versuchen sich bei den „Großen“ durchzusetzen. Daraufhin beschloss man mit der Jugendarbeit wieder ganz „unten“ anzufangen und der TBN stieg freiwillig ab.
Nachdem bisher immer eine B- Juniorinnen Mannschaft gemeldet wurde ging in der Saison 2004/05 erstmals ein D- Juniorinnen- Team an den Start. Die kleinen Wirbelwinde legten einen Traumstart hin und sicherten sich sofort in der ersten Saison den Meistertitel. Der große Zulauf im Mädchenbereich hielt an und schon in der kommenden Saison konnte man den E-, D- und C- Juniorinnen- Bereich abdecken. Die Kleinsten konnten in diesem Jahr den Gewinn der Vizemeisterschaft verbuchen.
In der Saison 2006/07 gelang es dem TBN erstmals den gesamten Mädchenbereich von der E- bis hin zur B- Jugend zu besetzen. Auch die Leistung des Nachwuchses war überzeugend, man hatte sich etabliert und gehörte in allen Bereichen zu den Stärksten des Bezirks. Alle Mannschaften konnten sich für die stärksten Staffeln im Bezirk qualifizieren.
Die Saison 2007/08 war die bisher erfolgreichste des TBN- Nachwuchses. Mit gleich zwei Teams (D- und B- Juniorinnen) durfte man den Meistertitel feiern, die B- Juniorinnen erreichten zudem das Pokalfinale im heimischen Erwin- Waldner- Stadion. Als einziger Verein im Bezirk war der TBN in der Lage gleich zwei C- Juniorinnen-Teams zu stellen.
Gestärkt durch den Erfolg der letzten Jahre entschied man sich in der Saison 2008/2009 mit den B- Juniorinnen erstmals als 11er- Mannschaft in der Verbandsliga Süd zu starten. Wie erwartet zahlte man dort kräftig Lehrgeld, die Mädels zeigten dennoch tolle Spiele und mit etwas mehr Glück wär sicherlich der eine oder andere Punkt mehr drin gewesen.
In der Saison 2008/09 ging der TBN mit einer B11 im Bezirk und einem D-Juniorinnenteam an den Start gehen.
Für die kommende Saison sind ein C- und B- Juniorinnenteam geplant.

Trainingsstart der TBN- Juniorinnen wird nach den Sommerferien sein, jedes fussballbegeisterte Mädchen zwischen Jahrgang 1994 und 1998 ist herzlich eingeladen!


Erfolge der Mädchenmannschaften des TB Neckarhausen
1997/1998
Meisterschaft Kreisliga, Aufstieg in die Landesliga
2004/2005
Meisterschaft D- Juniorinnen
2005/2006
Vizemeisterschaft D- Juniorinnen
2006/2007
Vizemeisterschaft D- Juniorinnen
2007/2008
Meisterschaft D-, B- Juniorinnen; Bezirkspokalfinale (B- Juniorinnen)
2008/2009
erstmals Meldung einer B11- Juniorinnen- Mannschaft

 





 

Werdegang und Erfolge der Frauenmannschaft des TSV Grötzingen, aus dem die Mannschaft des TBN entstanden ist:
1970Frauenmannschaft wird als eine der ersten in Baden-Württemberg gegründet
1970/19711. Meisterschaft Bezirksliga Neckar/Fils
1971/1972Vizemeister
1972/1973 2. Bezirksmeisterschaft
- dies bedeutete dieTeilnahme an der zum ertsne Mal ausgetragenen Württembergischen Meisterschaft (Wurde unter 134 Mannschaften ausgetragen)

Im Endspiel im Nürtinger Wörthstadion konnte Grötzingen den SV Reute in der Verlängerung mit 3:2 besiegen. Das entscheidendeTor zum bisher größten Erfolg der Fußballfrauen, schoss Elke Preussner, jetzt Linder, die auch noch viele Jahre beim TBN aktiv war. Somit war bzw. ist die Frauenmannschaft des TSV Grötzingen der 1. Württembergische Meister!

1973/1974 3. Bezirksmeisterschaft
1974Teilnahme an der 1. Deutschen Meisterschaft
1. Deutscher Damenfussballmeister war der TuS Wörrstadt,
TSV Grötzingen schied aber, nach 3 Niederlagen in der Gruppenphase aus
1974/19754. Bezirksmeisterschaft
1975/19765. Bezirksmeisterschaft, Aufstieg in die Verbandsliga
1976/1977Verbandsliga, Bezirkshallenmeister
1977/1978 Abstieg aus der Verbandsliga
1978/1979 6. Bezirksmeisterschaft und Hallenbezirksmeister
1979/1980 Hallenbezirksmeister
1984 Bezirkspokalsieg
1984/19857. Bezirksmeisterschaft
1985/19868. Bezirksmeisterschaft
1986/1987 Aufstieg in die Verbandsliga wurde zum dritten mal verpasst
1988/1989Vizemeister, Bezirkspokalsieg gegen den Verbandsligist FV Faurndau
1991/1992Vizemeister, Bezirkspokalsieg gegen den ASV Aichwald
1994/1995Die SG Grötzingen/Neckarhausen wird gegründet

 

 


 

 


 

www.dkk-online.eu